Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Gartenhummel

Die Gartenhummel (Bombus hortorum) gehört zur Familie der Echten Bienen (Apidae) und dort zur Gattung der Hummeln (Bombus). Sie ist eine häufige Hummelart und gilt als ungefährdet. Ihr Nest legt sie sowohl ober-, als auch überirdisch an, z.B. in verlassenen Mäusenestern, verlassenen Vogelnestern, in Nistkästen und manchmal auch in Gebäuden. Zu erkennen ist sie an den 3 goldgelben Binden mit einem breiten schwarzen Bereich dazwischen und dem weißen Hinterleibsende. Ein Bienenvolk besteht aus ca. 50 - 100 Tieren, manchmal mehr.

 

Lebensraum: Wiesen, Streuobstwiesen, Gärten, Parks, Hochwasserdämme, Waldränder.

Trachtpflanzen: da die Gartenhummel einen langen Rüssel hat, besucht sie gerne Pflanzen mit langer Blütenröhre, wie Lippenblütler und Schmetterlingsblütler.

Flugzeit: Königinnen: März bis Mitte Mai,

Arbeiterinnen: Anfang Mai bis Mitte Juli,

Jungköniginnen und Drohnen:  Ende Juni bis Ende Juli.

Bei günstigen Bedingungen eine zweite Generation bis Ende September.

Körperlänge: Königin 18 - 26 mm, Drohnen 13 - 15 mm, Arbeiterinnen 11 – 16

mm.