Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Langfühler-Dornschrecke

Die relativ seltene Langfühler-Dornschrecke (Tetrix tenuicornis) steht in Bayern (2016) auf der Vorwarnliste, in D gilt sie als ungefährdet.

 

Lebensraum: offene, trockene und spärlich bewachsene Lebensräume, z.B. Halbtrockenrasen, Sandgruben, Steinbrüche, Flussufer usw.

Nahrung: Moose, Algen, verrottende Pflanzenteile, Bodenkräuter.
Körperlänge: 8 – 10 mm.
Vorkommen (erwachsen): April bis Oktober bzw. ganzjährig (Larve oder Imago überwintern).