Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Sumpfschrecke

Die Sumpfschrecke (Stethophyma grossum, Syn. Mecostethus grossus) ist eine Kurzfühlerschrecke aus der Familie der Feldheuschrecken (Acrididae) und der Unterfamilie der Ödlandschrecken (Oedipodinae). Die Art hat sich bestandsmäßig erholt (sh. unten). Die Männchen bringen etwa 10 m weit hörbare, knipsende Laute hervor, die durch ruckartige Bewegungen der Hinterschenkel erzeugt werden.

Rote Liste Bayern (2003): stark gefährdet, (2016): Vorwarnliste, D (2011): ungefährdet.

Lebensraum: auf sehr feuchten Wiesen und in Mooren.

Alle erfassten Lebensräume.
Nahrung: pflanzlich (Süß- und Riedgräser).
Körperlänge: Männchen: 12 – 25 mm, Weibchen 26 – 39 mm.
Vorkommen (erwachsen): Juli bis Oktober.