Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter,
um Bilder anzuzeigen und zu zoomen.
Danke.

Ödlandschrecken

Die Unterfamilie der Ödlandschrecken (Oedipodinae) enthält nur wenige Arten, die meisten sind in Deutschland sehr selten, stark gefährdet oder vom Aussterben bedroht.

 

In Mitteleuropa kommen vor[Wikipedia 2020]

Grün = im Artenpool vorhanden

  • Rotflüglige Schnarrschrecke – Psophus stridulus
  • Pferdeschrecke – Celes variabilis (nur Südeuropa)
  • Blauflügelige Ödlandschrecke – Oedipoda caerulescens
  • Rotflügelige Ödlandschrecke – Oedipoda germanica
  • Gefleckte Schnarrschrecke Bryodemella tuberculata
  • Blauflügelige Sandschrecke – Sphingonotus caerulans
  • Europäische Wanderheuschrecke – Locusta migratoria
  • Grüne Strandschrecke – Aiolopus thalassinus (Südeuropa, in D nur Oberrheintal)
  • Fluss-Strandschrecke – Epacromius tergestinus
  • Sumpfschrecke – Stethophyma grossum
  • Lauchschrecke – Mecostethus parapleurus
  • 601_1723-Rotfluegelige-Oedlandschrecke-W.jpg
    Rotflügelige Ödlandschrecke
  • Blaufluegelige-Oedlandschrecke-09-08-2013.jpg
    Blauflügelige Ödlandschrecke
  • 5-Gefleckte-Schnarrschrecke-Bryodemella-tuberculata-m-2-PS.jpg
    Gefleckte Schnarrschrecke
  • Epacromius-tergestinus-Fluss-Strandschrecke,-Frankreich-(2)-PS.jpg
    Fluß-Strandschrecke
  • Sumpfschrecke-1-PS.jpg
    Sumpfschrecke
  • Rotfluegelige-Schnarrschrecke-Psophus--stridulus-m-Lechtaler-Alpen-_1_-PS.jpg
    Rotflügelige Schnarrschrecke
  • Sphingonotus-caerulans-Blaufluegelige-Sandschrecke,-Frankreic-PS.jpg
    Blauflügelige Sandschrecke
  • Lauchschrecke-Mecostethus-parapleurus-Bodensee-2-PS.jpg
    Lauchschrecke
  • Europaeische-Wanderheuschrecke-Locusta--migratoria-Weibchen-Vidulis-Tagliamento-Friaul-_3_-PS.jpg
    Europäische Wanderheuschrecke