Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Große Schiefkopfschrecke

Die extrem seltene Große Schiefkopfschrecke (Ruspolia nitidula) ist eine Langfühlerschrecke aus der Familie der Tettigoniidae und der Unterfamilie der Schwertschrecken (Conocephalinae). Die in Südeuropa häufig vorkommende thermophile (wärmeliebende) Art, war in Bayern kaum noch zu finden, mittlerweile gibt es, wohl bedingt durch die Klimaerwärmung, wieder mehr Funde.

 

Rote Liste Bayern (2003): vom Aussterben bedroht, (2016): Kategorie 'R' = extrem selten; D (2011): Kategorie 'R' = extrem selten.

Lebensraum: langrasige Feuchtwiesen und Flussufer.

Alle erfassten Lebensräume.
Nahrung: vorwiegend pflanzlich.
Körperlänge: 20 - 29 mm.
Vorkommen (erwachsen) von August bis Oktober.