Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Schönbär

Der Schönbär (Callimorpha dominula) ist ein Nachtfalter der zwar überwiegend nachtaktiv ist, aber auch am Tag fliegt und Nektar saugt. Im süddeutschen Bergland kommt er lokal häufiger vor. Laut Roter Liste D gilt er als ungefährdet, ist aber regional bereits gefährdet. Der Schönbär war Schmetterling des Jahres 2010.

Lebensraum: bevorzugt sonnige bis halbschattige und feuchte Gebiete, z.B. Feuchtwiesen, Bachufer, Ränder von Mooren und feuchte Wälder und Waldwiesen.

Raupenfutterpflanzen: viele verschiedene Sträucher und Kräuter, u.a. Himbeere (Rubus idaeus), Salweide (Salix caprea), Hasel (Corylus avellana), Große Brennnessel (Urtica dioica), Rote Heckenkirsche (Lonicera xylosteum), Fuchssches Greiskraut (Senecio fuchsii), Echtes Mädesüß (Filipendula ulmaria), Kohldistel (Cirsium oleraceum) [Bellmann 2003].

Flugzeit: Juni bis Juli.
Flügelspannweite: 40 – 50 mm.

 

Zusammenhänge zeigen