Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Dukatenfalter

Der seltene Dukatenfalter (Lycaena virgaurea), auch Kleiner Ampfer-Feuerfalter genannt, gehört innerhalb der Familie der Bläulinge (Lycaenidae) zur Tribus der Feuerfalter (Lycaenini). Er ist zwar in Mitteleuropa weit verbreitet, aber aufgrund seiner Lebensraumansprüche selten zu finden. Das  weniger auffallend gefärbte Weibchen legt seine Eier oft an bereits verdorrten Stängeln des Sauerampfers ab. Daher sollen als Lebensraum geeignete Wiesenstreifen nur in mehrjährigen Abständen gemäht werden. Der Dukatenfalter gilt laut Roter Liste D als gefährdet, in Bayern ist er inzwischen (2016) ebenfalls gefährdet. In den Alpen ist er noch häufiger zu finden.

 

Lebensraum: Lichtungen, Wald- und Wegränder mit blütenreichem Magerrasen.

Höhenverbreitung (Bayern): vom Flachland bis ca. 1600 m. Schwerpunkt 500 - 900 m.

Raupenfutterpflanze: Wiesen-Sauerampfer (Rumex acetosa).
Flugzeit: Mitte Juli bis Mitte September.
Flügelspannweite: 27 - 32 mm.

Überwinterungsform: das Ei überwintert.

 

Zusammenhänge zeigen