Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Kiefernschwärmer

Der häufige Kiefernschwärmer (Sphinx pinastri) ist ein großer nachtaktiver Falter aus der Familie der Schwärmer (Sphingidae).

Lebensraum: Kiefern- und Nadelwälder, auch Mischwälder sowie Parks und Gärten.

Höhenverbreitung: von der Ebene bis etwa 1600 m (Alpen).

Nachtfalter am Licht.
Raupenfutterpflanzen: nur Nadelbäume, vorzugsweise Fichte (Picea abies) und Wald-Kiefer (Pinus sylvestris), seltener auch andere Pinus-Arten oder Europäische Lärche (Larix decidua) [Bellmann 2003].
Flugzeit: von Mai bis Juli.
Raupenzeit: von Mitte Juli bis September.
Flügelspannweite: 70 - 95 mm.

Raupenlänge: ca. 75 - 80 mm.

Überwinterungsform: die Puppe überwintert (manchmal zweimal).

 

Zusammenhänge zeigen