Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Grünwidderchen

Die Unterscheidung der verschiedenen tagaktiven Nachtfalterarten aus Unterfamilie der Grünwidderchen (Procridinae) ist sehr schwierig, da die Flügel nahezu zeichnungslos sind und sich die Originalfärbung schnell abnutzt (meist ist die Bestimmung nur durch eine Genitialuntersuchung möglich).

Am häufigsten kommt das Ampfer-Grünwidderchen (Adscita statices) vor.

Lebensraum: sowohl auf Feuchtwiesen, als auch auf magerem Halbtrockenrasen oder trockenwarmen Magerrasen.

Alle erfassten Lebensräume.

Höhenverbreitung: von der Ebene bis ca. 1500 m.
Raupenfutterpflanze: bevorzugt Wiesen-Sauerampfers (Rumex acetosa)
Flugzeit: (Mai) Juni bis Juli.
Flügelspannweite: 23 - 31 mm.

Überwinterungsform: die Raupe überwintert.

 

Zusammenhänge zeigen