Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter,
um Bilder anzuzeigen und zu zoomen.
Danke.

Helle Tanzfliege

Die Helle Tanzfliege (Empis livida) ist eine häufige Art aus der Familie der Tanzfliegen. Sie ist in Mittel- und Nordeuropa zu finden. Insbesondere zur Paarung fängt das Männchen dem Weibchen ein Brautgeschenk in Form eines anderen kleinen Insekts. Während das Weibchen damit beschäftigt ist das Brautgeschenk zu verspeisen, paart sich das Männchen mit diesem. Die Pärchen können auch zusammen fliegen, werden sich aber meist an ein Blatt oder Halm hängen, wobei sich das Männchen mit den Vorderfüßen am Substrat festhält und das Weibchen frei hängt. Auch Kannibalismus kommt vor. Dieses Paarungsverhalten ähnelt dem vieler anderer Tanzfliegen. Die Larven der Hellen Tanzfliegen leben wohl räuberisch im Boden oder Laubstreu.

 

Lebensraum: Wiesen, Weiden und Waldränder. Sie bewohnen feuchtes und auch eher trockenes, offenes Flachland.

Nahrung: Nektar und räuberisch

Flugzeit: Mai bis September (Höhepunkt Frühsommer).