Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Braunes Langohr

Das kleine Braune Langohr (Plecotus auritus) gehört zur Familie der Glattnasen (Vespertilionidae) und zur Gattung der Langohrfledermäuse (Plecotus), es kommt in ganz Deutschland verbreitet bis zerstreut vor und gilt als die häufigste Waldfledermaus. Das Braune Langohr ist, wie alle Fledermäuse, streng geschützt. Hervorstechendstes Merkmal sind die fast körperlangen Ohren. Sein besonders wendiger Jagdflug bewegt sich meist zwischen Strauch- und Baumhöhe.

Rote Liste Bayern (2003): ungefährdet D: ungefährdet.
Lebensraum: Laub- und Nadelgehölze, auch in Parks.
Jagdgebiet: vor allem Gebüsche und Baumkronen (nicht weit vom Quartier entfernt).
Quartier: im Sommer bevorzugt in Baumhöhlen, ersatzweise in Fledermausrundkästen und Dachböden. Im Winter meist in Kellern, Stollen, Höhlen usw.
Körperlänge ca. 4 - 5 cm, Flügelspannweite ca. 24 - 29 cm, Gewicht ca. 5 – 10 g.