Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Kleine Vielfraßschnecke

Die Kleine Vielfraßschnecke (Merdigera obscura) gehört zur Familie der Vielfraßschnecken (Enidae). Sie kommt in Europa weit verbreit, aber nicht häufig vor. In Deutschland gilt sie als ungefährdet. Die Kleine Vielfraßschnecke verbirgt sich in Mauer- und Felsspalten, unter Totholz, Steinen und Laub. Vor allem bei Regenwetter kriecht sie umher und steigt auch an Bäumen hoch. Ihr Gehäuse tarnt sie häufig mit Kot und Erdkrumen, so dass sie nicht leicht zu entdecken ist.

Lebensraum: mäßig feuchte, offene Habitate, wie Laubwälder, Parks und Gärten (z.B. in Hecken, an Mauern und an Felsen).
Ernährung: vermodernde und frische Pflanzenteile.
Länge des Gehäuses: ca. 7 – 11 mm (linksgewunden).