Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter,
um Bilder anzuzeigen und zu zoomen.
Danke.

Naturdenkmale in Baden-Würtemberg

Ein Naturdenkmal (ND), ein Begriff, den bereits Alexander von Humboldt benutzt hat, ist ein natürlich entstandenes Landschaftselement, das unter Naturschutz gestellt ist. Als Naturdenkmal können sowohl Einzelgebilde wie landschaftsprägende Bäume, Felsen oder Höhlen, als auch naturschutzwürdige Flächen bis zu fünf Hektar Größe (wie kleinere Wasserflächen, Moore oder Heiden) ausgewiesen werden. Der Schutzstatus der flächenhaften Naturdenkmale ist mit dem eines Naturschutzgebietes vergleichbar: Naturdenkmäler dürfen nicht verändert werden.

 

In loser Folge werden hier Fotos von einigen Naturdenkmalen und vereinzelt auch von Naturschutzgebieten, geordnet nach Landkreisen, gezeigt. Geotope die auch ein Naturdenkmal sind, werden bei den Geotopen eingeordnet.

  • Steinheimer-Becken---_1_-PS.jpg
    Steinheimer Becken