Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Echte Mondraute

Die Echte Mondraute (Botrychium lunaria) wird bis zu 20 cm groß und ist von Mai bis August zu finden in Wäldern, auf Magerrasen und auf Bergwiesen.
Das Kennzeichen der Pflanze ist ein Wedel der einfach gefiedert ist, die einzelnen Fiedern sind halbmondförmig, wie schon der Name sagt.
Die Frucht ist rispig und besteht aus vielen braunen Sporangien (Blüten).
Die seltsam aussehende Pflanze wurde auch als 'Walpurgiskraut' der Heiligen Walburga als Beschützerin gegen Zauberei, genannt. Sie soll Böses abwehren.
Die Echte Mondraute (Botrychium lunaria) ist weltweit verbreitet, das verdankt sie ihren staubfeinen Sporen, die durch die Luftströmung überall hin gelangen können.


In den Alpen kommt diese seltene Pflanzenfamilie noch mit vier weiteren Mondrauten-Arten vor.


Die Echte Mondraute (Botrychium lunaria) ist in Bayern vom Aussterben bedroht und hat den Gefährdungsgrad 3 in Bayern und Deutschland = Gefährdet.