Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Hain-Bänderschnecke

Die Hain-Bänderschnecke (Cepaea nemoralis), auch Hain-Schnirkelschnecke oder Schwarzmündige Bänderschnecke genannt, gehört zur Familie der Schnirkelschnecken (Helicidae), innerhalb der Ordnung der Lungenschnecken (Pulmonata). Die Schneckenart ist in West- und Mitteleuropa weit verbreitet. Sie kann leicht mit der nah verwandten Garten-Bänderschnecke (Cepaea hortensis) verwechselt werden. Die Hain-Bänderschnecke ist Zwischenwirt für den Dachs-Lungenwurm Aelurostrongylus falciformis.

 

Lebensraum: kalkreiche Böden in lichten Wäldern und Gebüschen, auch in Parks und Gärten.

Nahrung: abgestorbene oder verrotteten Pflanzenteile, auch verschiedene frische Pflanzen, Algen und Pilze, dazu Aas (andere tote Schnecken).

Gehäuse (erwachsen): ca. 17 - 18 mm hoch, 21 - 23 mm breit, ca. 5,5 Windungen.