Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Kolbenente

Die Kolbenente (Netta rufina) brütet vorwiegend in Südeuropa, vereinzelt auch in Süddeutschland. Sie überwintert im Mittelmeerraum, aber auch in größerer Zahl bei uns (z.B. Bodensee). Die Kolbenente gilt laut Roter Liste D (2007) als ungefährdet, in Bayern gilt sie als gefährdet.

Ihr bevorzugter Lebensraum sind pflanzenreiche Stillgewässer, da sie sich überwiegend von Wasserpflanzen ernährt. Ihr Erscheinungsbild im Prachtkleid, mit rostrotem Kopfgefieder und lackrotem Schnabel, ist besonders beeindruckend. Im Schlichtkleid unterscheidet sich das Männchen, abgesehen von seinem roten Schnabel, kaum vom Weibchen.

Großformatfoto