Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Teichhuhn

Das Teichhuhn (Gallinula chloropus), richtiger die Teichralle, gehört bei uns leider zu den selteneren Arten. Warum sein Bestand, vor allem in Deutschland, zurückgeht, ist etwas unklar, aber ein Grund dürfte im Verlust von geeignetem Lebensraum liegen, denn auch sie bevorzugt nahrungsreiche, flache Gewässer mit einer dichten Röhrichtvegetation. Das Teichhuhn steht laut Roter Liste D (2007) auf der Vorwarnliste bedrohter Arten, in Bayern ebenso.

Das Teichhuhn ernährt sich überwiegend pflanzlich, sowohl im Wasser als auch auf dem Land, aber auch von Insekten und Kleintieren. Je nachdem, wie weit nördlich es brütet, ist das Teichhuhn Zug-, Strich- oder Standvogel.

Großformatfoto