Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter,
um Bilder anzuzeigen und zu zoomen.
Danke.

Heringsmöwe

Die Heringsmöwe (Larus fuscus) gilt derzeit in Deutschland als ungefährdet. Sie ist von Island ostwärts über die europäischen Küsten, bis ins nordwestliche Sibirien verbreitet. Die Heringsmöwe ist ein Zugvogel, wobei die westeuropäischen Vögel meist an der Atlantikküste und im Mittelmeer überwintern, die nördlichen Populationen dagegen bis in die tropischen Zonen Afrikas und Asiens fliegen.

Die Heringsmöwe brütet vorwiegend an der Küste, aber auch an Binnengewässern und in Mooren. Sie ernährt sich von kleinen Fischen (Hering!) und anderen Meerestieren (Krabben), Nestlingen und Eiern von Vögeln, aber auch von Aas, Fischereiabfällen, kleinen Landtieren, Regenwürmern, Insekten und Beeren.