Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Kiebitz

Der hübsche Kiebitz (Vanellus vanellus) brütet in Europa fast überall, bis hoch in den Norden, auch in Bayern. Trotzdem gilt er laut Roter Liste D (2007) als stark gefährdet, auch in Bayern ist er stark gefährdet. Ursachen sind u.a. die anhaltende Trockenlegungen und intensive landwirtschaftliche Nutzung fast aller Flächen. Als Bodenbrüter ist er außerdem durch Störungen am Brutplatz bedroht.

Sein Lebensraum sind flache Gewässer, Moorflächen, Feuchtwiesen und landwirtschaftliche Nutzflächen. Kiebitze ernähren sich überwiegend von Insekten und deren Larven, Würmern und anderen Wirbellosen.

Ein Fotobericht ist hier zu finden:
Kiebitz.pdf