Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Wald-Kuckuckshummel

Die Wald-Kuckuckshummel (Bombus (Psithyrus) sylvestris) gehört zur Untergattung Psithyrus der Gattung Bombus und zur Familie der echten Bienen (Apidae) innerhalb der Überfamilie der Bienen (Apiformes)). Sie kommt in Europa verbreitet vor. Die Wald-Kuckuckshummel ist, wie der Name schon andeutet, ein Brutparasit anderer Hummelarten. Sie ähnelt iher Hauptwirtin, der Wiesenhummel (Bombus pratorum).

 

Lebensraum: wie Wirt: z.B. in lichten Wäldern, auf Wiesen, auch in Parks und Gärten.

Nahrung: Pollen und Nektar verschiedener Pflanzen.

Fortpflanzung: Sie dringt in das Nest des Wirtes ein, tötet die Königin, zerstört ihre Brutzellen und legt eigene Brutzellen an. Aus ihren Eiern schlüpfen nur Drohnen und Weibchen/Jung-Königinnen, denn die Larven werden von den Arbeiterinnen des Wirtsvolkes mit Nektar und Pollen versorgt. Nach der Begattung (Juli) stirbt das Männchen. Das Weibchen (Jung-Königin) wird ab Herbst in einem geschützten Versteck im Erdreich überwintern.

Flugzeit: Die überwinterte Königin fliegt von April bis Ende Juli, die Jung-Königin ab Juli und das Männchen ab Mitte Juli.

Körpergröße: W 14 – 16 mm, M 13 – 15 mm.

 

  • Technische Details
    FirmaNIKON CORPORATION
    ModellNIKON D300S
    Belichtungszeit1/160
    ISO-Empf.200
    Objektiv105.0 mm f/2.8
    Blendenzahl10
    Brennweite105
    Bilddetails
    BeschreibungWald-Kuckuckshummel (Bombus sylvestris)
    Fotograf© Eberhard Pfeuffer
    Datum02.07.2019, Uhrzeit: 14:58 Uhr
    Ort Lechauen
    CopyrightEberhard Pfeuffer
    DateinameWald-Kuckuckshummel-Bombus-sylvestris-Lechauen-PS.jpg
    Wald-Kuckuckshummel (Bombus sylvestris)
    Tags: