Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Erpelschwanz-Raufußspinner

Der Erpelschwanz-Raufußspinner oder Erpelschwanz (Clostera curtula) ist ein Schmetterling (Nachtfalter) aus der Familie der Zahnspinner (Notodontidae). Die Art ist die häufigste der Gattung in Mitteleuropa und gilt als nicht gefährdet.

 

Lebensraum: trockene und feuchte Lebensräumen, z.B. Waldränder, Lichtungen von Au- und Laubmischwäldern, aber auch auf Trockenrasen, Wiesen, Mooren, Heiden und auch in Alleen, Parks und Gärten.

Raupenfutterpflanzen: hauptsächlich Blätter verschiedener Laubbaum- und Straucharten, z. B. Espe (Populus tremula) und von Weiden (Salix).

Flugzeit:  zwei Generationen von April bis Juni und von Juli bis August.

Flügelspannweite: 26 - 36 mm.

Überwinterungsform: Die Puppe überwintert.