Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Wollige Haarmücke

Die Wollige Haarmücke (Bibio lanigerus) ist weit verbreitet, aber nur regional anzutreffen, sie gilt derzeit als ungefährdet. Sie sticht nicht, denn sie ernährt sich rein pflanzlich. Ihre Larven ernähren sich von abgestorbenen Pflanzenteilen.

Lebensraum: bevorzugt Waldränder und Heiden.
Nahrung: Pollen, Nektar und Honigtau.
Körperlänge: 6 – 8 mm.
Vorkommen: April – Juni.