Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

18 Lechfeld bei Hurlach

Beispiel 18 - Lechfeld bei Hurlach, Magerer Halbtrockenrasen, mit Blut-Storchschnabel (Geranium sanguineum), häufiger Besuch

 

Rot = Seltenheit/Besonderheit

Angetroffene Schmetterlingsarten (zu verschiedenen Zeiten)

Braunkolbiger Braun-Dickkopffalter (Thymelicus sylvestris)

Distelfalter (Cynthia cardui)

Dunkler Dickkopffalter (Erynnis tages)

Großes Ochsenauge (Maniola jurtina)

Kleiner Kohlweißling (Pieris rapae)

Kleines Wiesenvögelchen (Coenonympha pamphilus)

Rapsweißling (Pieris napi)

Rotbraunes Wiesenvögelchen (Coenonympha glycerion)

Rundaugen-Mohrenfalter (Erebia medusa)

Schachbrett (Melanargia galathea)

Schornsteinfeger (Aphantopus hyperantus)

Schwalbenschwanz (Papilio machaon)

Storchschnabel-Bläuling (Aricia eumedon) [sehr selten]

Tagpfauenauge (Inachis io)

Tintenfleck-Weißling (Leptidea sinapis sive reali)

Weißbindiges Wiesenvögelchen (Coenonympha arcania)

Zitronenfalter (Gonepteryx rhamni)

 

Angetroffene Heuschreckenarten (zu verschiedenen Zeiten)

Brauner Grashüpfer (Chorthippus brunneus)

Gemeiner Grashüpfer (Chorthippus parallelus)

Nachtigall-Grashüpfer (Chorthippus biguttulus)

  • Technische Details
    FirmaNIKON CORPORATION
    ModellNIKON D300S
    Belichtungszeit1/200
    ISO-Empf.200
    Blendenzahl11
    Brennweite38
    Bilddetails
    Beschreibung18) Lechfeld bei Hurlach
    Fotograf© Eberhard Pfeuffer
    Datum19.06.2012, Uhrzeit: 14:06 Uhr
    Copyright2012 Eberhard Pfeuffer
    Dateiname18-1-Lechfeld-bei-Hurlach.jpg
    18) Lechfeld bei Hurlach
    Tags: