Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

3 Schwabenalb (Kesseltal)

Beispiel 3 - Schwabenalb (Kesseltal), trockenwarmer (xerothermophiler) Magerrasen, steiler Südhang, mit Steinen und Felsen durchsetzt; seltener Besuch

 

Rot=Seltenheit/Besonderheit

Angetroffene Schmetterlingsarten (zu verschiedenen Zeiten)

Admiral  (Vanessa atalanta)

Distelfalter (Cynthia cardui)

Großes Ochsenauge (Maniola jurtina)

Grüner Zipfelfalter (Callophrys rubi)

Hauhechelbläuling (Polyommatus icarus)

Kleiner Fuchs (Aglais urticae)

Kleiner Kohlweißling (Pieris rapae)

Kleiner Würfel-Dickkopffalter (Pyrgus malvae)

Kleines Wiesenvögelchen (Coenonympha pamphilus)

Kreuzdorn-Zipfelfalter (Satyrium spini)

Mauerfuchs (Lasiommata megera) [auf lückigen und steinigen Stellen]

Schachbrett (Melanargia galathea)

Schornsteinfeger (Aphantopus hyperantus)

Schwalbenschwanz (Papilio machaon)

Tagpfauenauge (Inachis io)

Tintenfleck-Weißling (Leptidea sinapis sive reali)

Wachtelweizen-Scheckenfalter (Melitaea athalia)

Zitronenfalter (Gonepteryx rhamni)

 

Angetroffene Heuschreckenarten (zu verschiedenen Zeiten)

Blauflügelige Ödlandschrecke (Oedipoda caerulescens)

Brauner Grashüpfer (Chorthippus brunneus)

Bunter Grashüpfer (Omocestus viridulus)

Gemeiner Grashüpfer (Chorthippus parallelus)

Grünes Heupferd (Tettigonia viridissima)

Heidegrashüpfer (Stenobothrus lineatus) Heidegrashüpfer

Kleine Goldschrecke (Euthystira brachyptera)

Nachtigall-Grashüpfer (Chorthippus biguttulus)

Roesels Beißschrecke (Metrioptera roeselii)

Rote Keulenschrecke (Gomphocerippus rufus)

Westliche Beißschrecke (Platycleis albopunctata)

Zweifarbige Beißschrecke (Bicolorana bicolor)