Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Beinbrech / Moorlilie

Die Moorlilie (Narthecium ossifragum) wird auch als Beinbrech, Ährenlilie oder als Moor-Ährenlilie bezeichnet.

Die Blütezeit ist von Juli bis August und die Pflanze erreicht eine Höhe von 10-30 cm. Die Pflanze hat ein dünnes kriechendes Rhizom ohne Zwiebel. Die Stängel sind beblättert, die Irisartigen Blätter sind länglich und zart. Der Blütenstand ist traubig und die Blüten sind innen gelb und außen grünlich oder mit grünlichen Streifen. Die gelben Staubfäden sind wollig behaart. Die orangenen Kapseln sind länglich und entlassen beim Aufbrechen behaarte Samen.

 

Das Vorkommen ist im Norden von Deutschland und im Mittelgebirge auf Heidemooren und auf Feuchtböden.

 

Die Moorlilie war 2011 die „Pflanze des Jahres“.


Die Pflanze hat einen Gefährdungsgrad 3 in Deutschland und in Schleswig-Holstein = gefährdet. In Hamburg ist sie vom Aussterben bedroht = Gefährdungsgrad 1

 

Die Moorlilie ist geschützt nach der Bundesartenschutzverordnung.