Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Gewöhnliche Hummel-Ragwurz

Die Gewöhnliche Hummel-Ragwurz (Ophrys holoserica ssp holoserica) kommt nur im Südwesten Deutschland vor.
Die Pflanzen werden 10-30 cm hoch und haben 4-7 Blätter. Am Grund sind diese rosettenartig und nach oben hin trägt die Pflanze noch zwei Hochblätter. Der Blütenstand ist locker mit 2-10 Blüten.

Die Blüten sind recht unterschiedlich in Form, Farbe und Größe. Keine Blüte gleicht der anderen. Sie blühen von Mai - Ende Juni.
Die Kelchblätter sind rosa oder weißlich mit grüner Aderung. Die dichtbehaarten Kronblätter sind dreieckig und können die Farbe von intensiv rosa bis weiß haben.

Die Lippe ist ungeteilt, die Form ist eiförmig bis fast quadratisch und in der Mitte etwas gewölbt. Am Grund haben die Blüten 2 Höcker die etwa 3 mm lang sind.
Die Zeichnungen auf der Lippe sind sehr unterschiedlich.

Die Gewöhnliche Hummel-Ragwurz wächst auf trockenwarmen Wiesen und auf Ödland, fast immer auf Kalk.

Sie wird vom Männchen der Langhornbiene (Eudera longicornis) und von der Ameisen-Schwebfliege (Microdon mutabilis) bestäubt.

Die Pflanze hat einen Gefährdungsgrad 2 (= stark gefährdet) in Deutschland und in Bayern.