Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Pyramideneule

Die Pyramideneule (Amphipyra pyramidea) ist ein Nachtfalter, der weit verbreitet vorkommt. Er gilt laut Roter Liste D als ungefährdet. Besonders interessant ist die Raupe (sh. Foto). Die Falter kommen auch an Köder. Den Tag verbringen sie gerne an der Borke von Bäumen versteckt

Lebensraum: Wälder, Parks und Gärten.
Raupenfutterpflanzen: verschiedene Laubbäume und Sträucher u.a. Salweide (Salix caprea), Hasel (Corylus avellana), Himbeere (Rubus idaeus), Berg-Ahorn (Acer pseudoplatanus) Gewöhnliche Esche (Fraxinus excelsior) [Bellmann 2003].
Flugzeit: Juli bis Anfang Oktober.
Raupenzeit: Mai bis Anfang Juli.
Flügelspannweite : 40 - 52 mm.

Raupenlänge: bis zu 42 mm.

Überwinterungsform: das  Ei überwintert.

 

Zusammenhänge zeigen