Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Wolfsmilchschwärmer

Der Wolfsmilchschwärmer (Hyles euphorbiae) ist ein Schmetterling (Nachtfalter) aus der Familie der Schwärmer (Sphingidae). Er steht auf der Vorwarnliste bedrohter Arten und kommt normalerweise in Deutschland nur weiter südlich, bis etwa zu den Mittelgebirgen, vor. Häufiger als den Falter wird man seine besonders auffallend und sehr variabel gefärbte und gemusterte Raupe finden, die 70 bis 80 Millimeter lang wird.

Lebensraum: warme und trockene Gebieten, in denen die Raupenfutterpflanzen wachsen, z.B. Trockenrasen, Ruderalflächen, Kiesgruben, sonnige Hänge.

Höhenverbreitung: von der Ebene bis etwa 900 m.

Raupenfutterpflanzen: in Mitteleuropa fast ausschließlich Zypressen-Wolfmilch (Euphorbia cyparissias), in Südeuropa andere Wolfdmilcharten [Bellmann 2003], z.B. Strand-Wolfsmilch (Euphorbia paralias).
Flugzeit: Mitte Mai bis Juli (evtl. 2. Generation).
Flügelspannweite: 70 - 85 mm.

Überwinterungsform: die Puppe überwintert.

 

Zusammenhänge zeigen