Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Hainschwebfliege

Die Hainschwebfliege (Episyrphus balteatus), auch Gemeine Winterschwebfliege genannt, zählt in Mitteleuropa zu den häufigsten Schwebfliegenarten. Begattete Weibchen können überwintern und sind deswegen manchmal an warmen Wintertagen zu beobachten. Die meisten Tiere hierzulande, insbesondere die Weibchen, fliegen jedoch über die Alpen in den Süden! Die Larven ernähren sich räuberisch, überwiegend von Blattläusen. Bei den Männchen stoßen die Augen an der Stirn zusammen, bei den Weibchen sind sie dort etwas getrennt.

Lebensraum: verschiedenste blütenreiche Gebiete.
Futterpflanzen/Blüten: verschiedenste Blüten
Körperlänge: 7 – 12 mm.
Flugzeit: März bis Oktober.