Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter,
um Bilder anzuzeigen und zu zoomen.
Danke.

Mondfleck-Schwebfliege

Die Mondfleck-Schwebfliege (Eupeodes lapponicus, Syn.: Lapposyrphus lapponicus) ist weit verbreitet und nicht selten.


Verwechslungsarten:

Bei der Gemeinen Feldschwebfliege (Eupeodes corollae) reichen, im Gegensatz zur Mondfleck-Feldschwebfliege (Eupeodes luniger) und der Mondfleck-Schwebfliege (Eupeodes lapponicus), die gelblichen Flecken auf den Hinterleibsegmenten über den Seitenrand hinaus. Die Mondfleck-Schwebfliege (Eupeodes lapponicus) ist aber vor allem anhand der stärker eingebuchtetetn Radialader (sh. 1. Foto!) auf dem Flügel zu unterscheiden (siehe Natur in NRW).


Auf den ersten Blick ähnlich sind auch die Frühe Großstirnschwebfliege (Scaeva selenitica) mit gelben Bögen und Späte Großstirnschwebfliege (Scaeva pyrastri), mit weißen Bögen, sie haben jedoch eine aufgedunsene Stirn und gehören zur Gattung Scaeva.


Lebensraum: vom Flachland bis in hohe Lagen, auf Wiesen und Feldern.

Futterpflanzen/Blüten: u.a. Weiden (salix) und Doldenblütler (Apiaceae).
Körperlänge: 7 – 11 mm.
Flugzeit: April bis September