Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Buchen-Kahneule

Die Buchen-Kahneule (Pseudoips prasinana) gehört zur Familie der Eulenfalter (Noctuidae) und zur Unterfamilie der Kahneulchen (Nolinae). Sie kommt (u.a.) in fast ganz Europa in Laubwäldern weit verbreitet und zahlreich vor. Der Falter fliegt am Abend und in der Nacht. Er wird durch künstliches Licht angelockt. Am Tag sitzt er gerne versteckt unter Blättern. Die Raupen verpuppen sich in charakteristischen kahnförmigen Kokons.

 

Lebensraum: Laubwälder, vor allem Buchen- und Eichenwälder.
Raupenfutterpflanzen: verschiedene Laubbäume und Sträucher, besonders Rotbuche (Fagus sylvatica), Hängebirke (Betula pendula) Stieleiche (Quercus robur) und Edelkastanie (Castanea sativa).
Flügelspannweite: 33 - 35 mm.
Flugzeit: Mai bis Ende Juli.

Raupenzeit: Juni bis September.

Raupenlänge: 35 mm.

Überwinterungsform: die Puppe überwintert.

 

Zusammenhänge zeigen