Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Echter Faulbaum

Der Echte Faulbaum (Frangula alnus) ist ein 1 - 4 m hoher Baum und seine Äste sind ohne Dornen. Die Blätter haben eine elliptische Form und sind wechselständig. Von Mai bis Juni ist die Blütezeit, da erscheinen die weißlichen unscheinbaren Blüten. Die Steinfrucht ist zuerst grün, dann rot und die reife Frucht ist dann schwarz. Die grau-braune Rinde riecht leicht faul, daher der Name. Das Vorkommen ist in den Alpen, im Alpenvorland und im Mittelgebirge in Wäldern und in den Mooren.

 

Echter Faulbaum (Frangula alnus) ist eine Raupenfutterpflanze für:

Baum-Weißling (Aporia crataegi)

Blausieb (Zeuzera pyrina), auch Kastanienbohrer genannt

Faulbaum-Bläuling (Celastrina argiolus)

Großer Kreuzdornspanner (Philereme transversata)

Kreuzdorn-Zipfelfalter (Satyrium spini)

Kupferglucke (Gastropacha quercifolia)

Schwan (Euproctis similis), einem Nachtfalter.

Zackenbindiger Rindenspanner (Ectropis crepuscularia)

Zitronenfalter (Gonepteryx rhamni)