Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Kiefer

Es gehören 111 Arten zur Gattung der Kiefern (Pinus)

Die Latsche (Pinus mugo) und die Aufrechte Berg-Föhre (Pinus unicinata) bilden die Alpine Wälder der Alpen.

Die Moorkiefer (Pinus X rotunda) wächst in den Mooren und die Wald-Kiefer (Pinus sylvestris) ist der häufigste Forstbaum in Deutschland.

Die Zirbelkiefer (Pinus cembra) bildet die Hochmontane-Wälder, in einer Höhe bis zu 1800 m.

 

Verschiedene Arten aus der Gattung der Kiefern (Pinus) sind Raupenfutterpflanzen für:

Kiefernspinner (Dendrolimus pini)

Violettgrauer Eckflügelspanner (Macaria liturata), auch Kiefern-Eckflügelspanner oder Vielgrauer Kiefernspanner genannt

Wellenlinien-Rindenspanner (Alcis repandata), auch Braunmarmorierter Baumspanner genannt

 

 

  • P1280730WaldKiefer.jpg
    Wald-Kiefer
  • P1070960LatscheBergKiefer2.jpg
    Berg-Kiefer
  • MoorspirkeMoorkiefer2.jpg
    Moorspirke
  • Zirbelkiefer3.jpg
    Zirbelkiefer
  • P1560137SpirkeBergKiefer2.jpg
    Aufrechte Berg-Föhre