Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Beilfleck-Rotwidderchen

Das Beilfleck-Rotwidderchen (Zygaena loti), auch Honigklee-Widderchen genannt, gehört zu den Nachtfaltern, ist aber tagaktiv. Es ist leider schon selten geworden und ist laut Roter Liste D, ebenso wie in Bayern, gefährdet.

Lebensraum: auf warmen, sonnigen, mageren Halbtrockenrasen, Waldrändern und Lichtungen zu finden.

Alle erfassten Lebensräume.

Höhenverbreitung: von der Ebene bis 2500 m (Alpen).

Raupenfutterpflanzen: besonders Hufeisenklee (Hippocrepis comosa) und Bunte Kronwicke (Securigera varia), gelegentlich Hornklee (Lotus corniculatus) und andere Schmetterlingsblütler [Bellmann 2003].
Flugzeit: von Mitte Juni bis Juli.
Flügelspannweite: 27 - 30 mm.

Überwinterungsform: die Raupe überwintert.

 

Zusammenhänge zeigen