Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Europäisches Reh

Das (Europäische) Reh (Capreolus capreolus) gehört zur Familie der Hirsche (Cervidae) und zur Unterfamilie der sogenannten Trughirsche (Capreolinae). Es ist in Mitteleuropa der häufigste und kleinste Vertreter der Hirsche. Das Reh gilt noch als ungefährdet.

Die männlichen Tiere tragen ein Geweih („Gehörn“) und werden Rehbock genannt, die Weibchen heißen, nach Vollendung des ersten Lebensjahres Schmalreh, in den folgenden Jahren Ricke oder (Reh-) Geiss. Das einjährige männliche Tier heißt Jährling oder Jährlingsbock. Die Jungtiere werden Kitz genannt (Bockkitz oder Rickenkitz).

Das Reh ist fast in ganz Europa verbreitet. Als Lebensraum bevorzugt es eigentlich Mischwälder mit Sträuchern und Lichtungen. Es hat sich aber auch weitläufige Felder und Wiesen als Lebensraum erschlossen. Die Nahrungssuche (Äsung) erfolgt bevorzugt am frühen Morgen und in der Abenddämmerung.