Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Bremsen

Die Bremsen (Tabanidae) sind eine Familie aus der Unterordnung der Fliegen (Brachycera) in der Ordnung der Zweiflügler (Diptera). Die Weibchen sind meist blutsaugend, die Männchen ernähren sich pflanzlich von Blütennektar und Pollen. Die Weibchen beißen Menschen und warmblütige Tiere, sie benötigen diese Blutmahlzeit besonders vor der Eiablage. Die Mehrzahl der heimischen Bremsenarten benötigt für ihre Entwicklung feuchte Biotope, wie Sümpfe, Moore, Gewässerränder oder Feuchtwiesen.

Der Stich der Bremsen ist sofort schmerzhaft spürbar, denn sie reißen mit ihren Mundwerkzeugen eine offene Wunde in die Haut, spritzen ein gerinnungshemmendes Sekret ein und saugen das austretende Blut auf. Zumindest tropische Bremsen können durch ihren Biss Krankheiten übertragen.
  • DSCI0041-Pferdebremse-PS.jpg
    Pferdebremse
  • 6-Tabanus-bovinus.jpg
    Rinderbremse
  • Bremse-Ohmoor-Hybomitra-micans.jpg
    Hybomitra micans
  • P1810496-Goldaugenbremse.jpg
    Gemeine Blindbremse
  • Goldaugenbremse-Chrysops-relictus-Augsburg-PS.jpg
    Goldaugenbremse