Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Fleckenfalter

Die Fleckenfalter (Nymphalinae) gehören zur Familie der Edelfalter (Nymphalidae). Die Unterfamilie enthält zahlreiche, teilweise sehr bekannte Arten, wie z.B. das Tagpfauenauge (Inachis io), den Kleinen Fuchs (Aglais urticae) oder den Distelfalter (Vanessa cardui).

Die deutsche Namensgebung „Fleckenfalter“ ist natürlich nicht besonders glücklich, denn Flecken haben viele Falter. Gemeinsame Merkmale der Fleckenfalter sind: die zu „Putzpfoten“ verkümmerten Vorderbeine (die Falter stehen also nicht auf sechs, sondern auf vier Beinen) und die meist dunkel gemusterte Flügelunterseite (Tarnung bei geschlossenen Flügeln).

Die Raupen der Fleckenfalter sind meist mit großen Dornen (Haaren) versehen, weshalb die Fleckenfalter gelegentlich auch als Dornenfalter bezeichnet werden.
  • 502_9356-Tagpfauenauge.jpg
    Tagpfauenauge
  • 502_2764-Kl-Fuchs.jpg
    Kleiner Fuchs
  • 600_6084-Distelfalter.jpg
    Distelfalter
  • 001_5105-Admiral.jpg
    Admiral
  • 502_9780-Landkaertchen-Fj.jpg
    Landkärtchen
  • 001_5512-C-Falter.jpg
    C-Falter
  • 128DSC_2093-Grosser-Fuchs.jpg
    Großer Fuchs
  • Trauermantel-09ce487a-a473-4066-82ba-10d91892973d-PS.jpg
    Trauermantel